Bogensport & Bogenbau Onlineshop

Ihr Experte für Bogensport, Bogenbau und alles was mit Bogensport zutun hat.

Stöbern Sie in unserem Bogensport-Sortiment

Pfeilfangnetze

Wo sollte ein Sicherheitsnetz / Pfeilfangnetz verwendet werden?

Im Prinzip kannst Du diese Art des Backstop, ein Pfeilfangnetz überall einsetzen. Aber es gibt Bereiche oder Situationen, in denen Pfeilfangnetze besonders nützlich sind:

• Auf einem großen Schießstand, auf dem viele Schützen unterwegs sind
• Auf einem weitläufigen Gelände, wo Pfeile besonders schwer zu finden sind
• In geschlossenen Räumen, wo Gegenstände oder Wände beschädigt werden könnten
• Im eigenen Garten, wenn zum Beispiel die Garagenwand oder – noch schlimmer! – der Nachbargarten hinter dem Ziel liegt

Wie groß sollte ein Pfeilfangnetz sein?

Pfeilfangnetze gibt es in den unterschiedlichsten Längen; von wenigen Metern bis zu unendlich vielen Metern ist alles dabei. Die meisten von ihnen sind zwischen drei und vier Metern groß.

Vergewissere dich, dass Dein Backstop wirklich den Bereich hinter Deinem Ziel abdeckt. Im Zweifelsfall ist es besser, ein wenig mehr zu planen als zu wenig. Schließlich geht es beim Bogenschießen vor allem um Sicherheit.

Apropos Sicherheit: Halte beim Schießen immer einen Abstand von mindestens fünfzehn Metern zum Pfeilfangnetz ein – egal, wie groß der Pfeilfang ist.

Hält ein Bogensportnetz jedes Projektil auf?

Ob ein Pfeilfangnetz absolut sicher ist, hängt vor allem von den verwendeten Bögen und deren Zuggewicht und vom Material der Pfeile ab, aber auch von der Struktur, der Maschendichte und dem Material des Pfeilfangs.

Verwendet der Schütze einen traditionellen Langbogen, einen Reiterbogen oder einen Recurvebogen, bieten Pfeilfangnetze ein hohes Maß an Sicherheit. Dies gilt jedoch nicht für die Durchschlagskraft eines Compound-Bogens, da diese wesentlich höher ist. Ein mit einem Compound geschossener Carbonpfeil geht in der Regel problemlos durch ein Pfeilfangnetz. Man sollte sich also nicht hundertprozentig auf ihn verlassen.

Eine Lösung für dieses Problem könnte ein weiteres Netz sein, das du hinter dem ersten montierst. Auf diese Weise wird der Pfeil durch das erste Netz gebremst und durch das zweite aufgefangen.

Generell gilt: Kein Netz für den Bogensport ist 100% sicher, wenn beim Schießen Menschen gefährdet werden können! Der Schießweg und der Bereich hinter der Zielscheibe muss beim Schießen immer freigehalten werden.

So wird ein Pfeilschutznetz installiert

Das Pfeilfangnetz wird mit einem Stahlseil hinter der Zielscheibe angebracht. Dieses wird z. B. zwischen zwei Bäumen, Mauern oder Pfosten gespannt. Viele Pfeilfang-Sets enthalten bereits alles, was der Bogenschütze braucht, um das Netz richtig aufzubauen. Pfeilfangnetze gibt es auch als Meterware und sind sehr beliebt.

Wichtig ist, das Netz nicht direkt vor einer Mauer oder einem Zaun zu platzieren, damit nach einem Pfeiltreffer genügend Platz zum Schwingen bleibt. Andernfalls wird der Pfeil einfach an der Wand aufgespießt und der Pfeil wird beschädigt, was man ja gerade vermeiden will.